entisnet

SOFTWAREENTWICKLUNG. IT-BERATUNG. HANDEL.

ÜBER DIE FIRMA ENTISNET

Unsere Firma beschäftigt sich seit 2010 mit der Entwicklung von Softwares und Softwaresystemen, mit der verbundenen IT-Beratung und mit Hard- und Softwarehandel.

Docent

ALLGEMEINE EINFÜHRUNG
Die Investition zielt auf die Weiterentwicklung von DocEnt, des universalen Dokumentenverwaltungssystems für Unternehmen und deren Verkaufbarkeit auf Außenmarkten ab. DocEnt ist ein einfaches Dokumentenverwaltungssystem, das vom dicken Client gewährleistetes Anwendererlebnis auf der Client-Seite bietet.
Im Vergleich zur Speicherung von Dokumenten in geteilten Dateisystemen bietet DocEnt Zusatzleistungen grundsätzlich in komplexer Berechtigungsverwaltung, Versionskontrolle, und den erweiterbaren, beschreibenden Datenfelder der Dateien.
DocEnt enthält keine integrierte Arbeitsprozessverwaltung. Die Zustandsverwaltung der Dokumente ist auf die Operationen Sperrung/Entsperrung und Abschließung beschränkt.
BERECHTIGUNGSVERWALTUNG
Nur eingetragene Benutzer dürfen das DocEnt-System verwenden. Die Software kann sich ins interne Verzeichnis (z.B. Active Directory) der Organisation integrieren, in diesem Fall werden sowohl die Identifizierung als auch die Anmeldung vom Verzeichnisserver ausgeführt.
Die Zugriffsrechte für die Dokumente werden vom Administrator verwaltet. Er ordnet die Benutzer Gruppen zu, die aufgrund ihrer Gruppenmitgliedschaft eine der Berechtigungen auf drei Ebenen („Lesen“, „Schreiben“, „Alles) für die Verzeichnisse bzw. einzelne Dateien der Dokumentbibliothek erhalten können. Im Fall der Berechtigungen auf Verzeichnisebene kann man einstellen, ob sie auch rekursiv für die Unterverzeichnisse gültig sein sollten.
LESEZEICHEN
DocEnt verwaltet die Lesezeichen per Benutzer, diese können sowohl auf ein Verzeichnis als auch auf ein einziges Dokument zeigen, und dienen zum schnellen Zugriff auf das betroffene Element. Die Benutzer können Dateien und Verzeichnisse (inkl. Unterverzeichnisse und Dateien) in ihre eigenen Lesezeichen aufnehmen. Ein Benutzer kann Berechtigung für ein Verzeichnis erhalten, für dessen übergeordnetes Verzeichnis er keine Berechtigung hat. In diesem Fall gerät es in seine Lesezeichen, damit er auf es zugreifen kann.
DATEIVORGÄNGE
DocEnt unterstützt die gewöhnlichen Dateivorgänge: Datei hochladen, Verzeichnis erstellen, Dateien/Verzeichnisse löschen, kopieren, Dateien/Verzeichnisse ausschneiden/einfügen, Dateien/Verzeichnisse umbenennen, angezeigten Inhalt eines Verzeichnisses aktualisieren.
ETIKETTEN
Den Dateien von DocEnt können Textetiketten in beliebiger Anzahl zugeordnet werden. Die Etiketten werden bei der Suche nach Dokumenten genutzt.
ERWEITERBARER BESTAND VON ATTRIBUTEN
Den einzelnen Verzeichnissen können auch Attribute in beliebiger Anzahl zugeordnet werden. Der Sinn darin ist, dass die der Datei / dem Verzeichnis zugegebenen Textdaten gruppiert, und die möglichen Werte im Vorhinein definiert werden können. Die Attribute (und ihr möglicher Wertsatz) ist vom Administrator im Vorhinein zu erstellen, den Dateien/Verzeichnissen können nur im Vorhinein erstellte Attribute zugeordnet werden
Die Dateien erben die dem Verzeichnis zugeordneten obligatorischen Datenfelder. Wenn wir Attribut einem Verzeichnis zuordnen, können wir wählen, ob
  • auch die enthaltenen Verzeichnisse das Attribut erhalten
  • auch die enthaltenen Dateien das Attribut erhalten

kontakt

anschrift:
ENTIS-NET KFT. H-1118 Budapest, Villányi út 113.
e-mail:
entisnet ( at ) entisnet.hu